Crowdfunding Rheinland-Pfalz & Saarland

Was ist IDEENWALD – Crowdfunding?

IDEENWALD - Crowdfunding ist eine regionale Reward-based Crowdfunding-Plattform und Anlaufstelle für alle Crowdfunding-Interessierten in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Ab der offiziellen Eröffnung am 29. Mai 2017 bietet IDEENWALD all denjenigen eine Plattform, die in Rheinland-Pfalz oder Saarland über eine Crowdfunding-Kampagne ihre Idee präsentieren und realisieren möchten.

Die Plattform wird als Gemeinschaftsprojekt des IDEENWALD - Crowdfunding Netzwerkes bestehend aus den rheinlandpfälzischen Gründungsbüros der Universitäten und Hochschulen Kaiserslautern, Koblenz/Landau, Trier und Mainz, als auch der KWT der Universität des Saarlandes und der FITT GmbH der Hochschule für Technik & Wirtschaft Saarland realisiert.

Um interessierte Kampagnenstarter bei der Vorbereitung und Durchführung ihrer eigenen Kampagne zu unterstützen, bieten wir regelmäßig Workshops an, die in Zusammenarbeit mit den lokalen IDEENWALD – Partnern umgesetzt werden.

Wie funktioniert die Plattform:

IDEENWALD – Crowdfunding wird als regionaler Zweig der größten deutschen Reward-based Crowdfunding Plattform www.startnext.com umgesetzt. Die auf IDEENWALD präsentierten Kampagnen werden auf Startnext angelegt und erscheinen auch ganz regulär dort und werden von IDEENWALD zusätzlich mit dem regionalen Fokus dargestellt. Durch diese Fokussierung auf Rheinland-Pfalz und das Saarland entsteht für die Crowdfunding-Kampagnen auf IDEENWALD eine einzigartiger regionale Aufmerksamkeit.

 

Wer kann sich mit einer Kampagne beteiligen?

IDEENWALD ist eine Plattform für Rheinland-Pfalz & Saarland, das heißt die Projekte müssen ihren Mittelpunkt in einem der beiden Länder haben. Die Projekte müssen ein klares Ziel haben und nach einem erfolgreichen Funding auch umsetzbar sein! Auf Ideenwald kann sich ein weites Spektrum von Ideen präsentieren, angefangen von technische Erfindungen über soziale Projekte bis hin zu Beiträgen aus dem Kreativ- und Kulturbereich. Neben Privatpersonen können auch Unternehmen, Vereine, Stiftungen oder andere Organisationen ihre Projekte über IDEENWALD einer breiten Masse von Menschen vorstellen.

Ideenwald behält sich vor, Projekte aus inhaltlichen Gründen abzulehnen. Dazu gehören insbesondere Projekte mit fragwürdigem politischen Inhalt, sexuellen Darstellungen, Gewalt und grundsätzlich alle Projekte und Ideen, die in irgendeiner Art und Weise gegen geltendes Recht verstoßen. Diese Vorgehensweise befindet sich im Einklang mit den Richtlinien von Startnext, welche derartige Projekte ebenfalls ausschließen.

Eine Kampagne, bzw. ein Kampagneninitiator kann sich direkt über den „Jetzt bewerben“ Button auf der Ideenwald-Seite an Ideenwald wenden oder über die Adresse kontakt@ideenwald-crowdfunding.de Kontakt aufnehmen. Wir empfehlen, vor dem Start einer Kampagne an einem der Ideenwald-Workshops teilzunehmen.

 

Wer kann sich als Unterstützer bei Ideenwald beteiligen?

Wer eine Ideenwald-Kampagne unterstützen möchte, muss sich lediglich kostenlos auf Startnext anmelden. Es gibt hierbei keinerlei regionale Begrenzungen, woher die Unterstützer stammen können.

 

Was ist Reward-based Crowdfunding?

Man spricht von Crowdfunding, wenn viele Menschen (crowd) gemeinsam eine Idee, ein Projekt oder ein Gründungsvorhaben finanzieren (fund). Beim sogenannten „Reward-based“ Crowdfunding erhält der Unterstützer für seinen finanziellen Support eine materielle oder immaterielle Gegenleistung (reward), ein sogenanntes „Dankeschön“, meist das beworbene Produkt, bzw. Projekt. Es handelt sich also weder um eine Finanzierung durch Spenden noch um Investitionen sondern eher um einen Vorverkauf.

Es entstehen dabei Kaufverträge, die sowohl für den Initiator der Kampagne als auch den Unterstützer bindend sind. Der Zahlungsverkehr wird durch einen Finanzdienstleister mit Bankenlizenz sicher gestellt, der mit der Plattform Startnext zusammenarbeitet.

Ideenwald selbst ist nicht beteiligt an diesem Zahlungsverkehr, sondern stellt in diesem Kontext ausschließlich das regionale Schaufenster für die Kampagnen beider Länder dar.

Ideenwald ist die erste Initiative, die Crowdfunding-Kampagnen aus Rheinland-Pfalz und Saarland und somit den Ideenreichtum beider Länder über eine Plattform bundesweit präsentiert.

Ideenwald stellt dabei keine originäre Crowdfunding – Plattform dar, sondern ist als Zweig von Startnext organisiert. Das heißt, Ideenwald ist nicht am Zahlungsverkehr zwischen Unterstützer, Kampagnen und Startnext beteiligt, sondern schafft ein Fenster für Ideen beider Ländern. Außerdem sensibilisiert Ideenwald für die Methodik des Crowdfundings - als Möglichkeit, eine Idee in einer sehr frühen Phase dem Verbraucher vorzustellen und qualifiziert Initiatoren außerdem dafür, Kampagnen erfolgreich vorzubereiten und umzusetzen. Dies geschieht durch regelmäßig bei den Netzwerkpartnern stattfindenden Workshops, die vom ersten Crowdfunding Manager der Region („Crowdfunding Manager IHK“, zertifiziert durch die IHK Akademie München und Oberbayern), Bernhard Lorig durchgeführt werden.

Etwas vergleichbares gibt es in Rheinland-Pfalz und Saarland nicht und in der Zusammenarbeit aller akademischen Gründungsförderer beider Länder und der gemeinsamen Darstellung der Ideen zweier Länder ist Ideenwald selbst bundesweit absolut einzigartig.

Ideenwald eröffnet Trends großer Metropolen maßgeschneidert für Rheinland-Pfalz & Saarland und unterstützt damit in der breiten Masse Unternehmergeist und Innovationskultur in einer Region, in der sich diese Perspektive bislang nicht bot.


Kontakt

kontakt(at)ideenwald-crowdfunding.de – Bernhard Lorig, Gründungsbüro TU & HS Kaiserslautern

www.ideenwald-crowdfunding.de

Ihre Ansprechpartner:

Hendrik Brötzmann
Tel.: 06752 / 135-170
Mail: hendrik.broetzmann(at)kirner-land.de