Marange-Silvange

Marange-Silvange ist eine Gemeinde mit etwa 6.000 Einwohnern im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Metz-Campagne und ist Hauptort (chef-lieu) des Kantons Marange-Silvange.

 

Die Gemeinde Marange-Silvange liegt zwölf Kilometer nordwestlich von Metz. Marange, die größere der beiden Siedlungen zieht sich an einem Hang über dem Tal des Bitteron, eines kleinen Nebenflusses der Mosel, entlang.

Durch den Süden des Gemeindegebietes führt die Autoroute A4 (Paris-Straßburg).


Marange wurde erstmals 971 als Madrengias erwähnt und gehört seit 1695 zu Frankreich. Silvange kam 1766 zu Frankreich, beide Gemeinden wurden 1809 zusammengeschlossen.

Zu Beginn des 20 Jahrhunderts entwickelte sich Marange-Silvange von einem kleinen Bauernhof zu einer Schlafstadt für die umliegenden Stahlwerke und Eisenhütten. Seit dem Niedergang der Montanindustrie in der gesamten Region pendeln viele Einwohner in die umliegenden Industriebetriebe zwischen Metz und Thionville sowie im nahen Luxemburg.

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde

Am 7.11.2010 wurde die Partnerschaft zwischen Marange-Silvange und Kirn durch die beiden Bürgermeister Erwin Brum und Fritz Wagner in einem feierlichen Akt besiegelt.

Der Austausch soll vorwiegend die Jugend beider Städte zusammen bringen. Zwischenzeitlich gab es schon Kontakte und Begegnungen.

Werfen Sie auch einen Blick auf die Seiten unserer Partnerstadt: http://www.ville-marange-silvange.fr/

Besuch des Kindergemeinderates aus Marange-Silvange

Am 25. April 2012 besuchten 19 Mitglieder des Kindergemeinderates aus unserer Partnerstadt Marange-Silvange Kirn.

Die Kinder im Alter zwischen 9 bis 12 Jahren wurden von Bürgermeister Wagner im Sitzungssaal des Rathauses empfangen. Dabei konnten die Kinder Fragen zu der Stadt Kirn und ihren Einrichtungen stellen.

Am 7. Mai 2011 waren Bürgerinnen und Bürger aus Marange-Silvange mit ihrem Bürgermeister Erwin Brumm in Kirn zu Gast. Bürgermeister Wagner zeigte ihnen die Stadt Kirn und führte sie in städtische Einrichtungen, wie der Kindertagesstätte in der Ohlmannstraße. Im Feuerwehrhaus wurde der Ausgang im fröhlichen Kreis organisiert.

Danach besuchten die Kinder „Leben am Fluss“ an der Schülerkiesel und begannen mit einer Fotoreportage, um die Partnerstadt im Rahmen einer Ausstellung in Marange-Silvange vorzustellen.

Im Mai 2011 besuchte eine große Delegation von Vertretern der Vereine, Schulen und Organisationen aus Marange-Silvange die Stadt Kirn. Den Gästen wurde bei einem Rundgang die Stadt vorgestellt, in der gerade der sogenannte „Kirner Autofrühling“ stattfand . So konnte man auch gemeinsam am Jubiläum des Kindergartens in der Ohlmannstraße teilnehmen und sich ein Bild von dieser Erziehungseinrichtung machen. Auch die Feuerwehr präsentierte ihre Ausrüstung, insbesondere die neue Drehleiter.
Die Partnerschaft mit Marange-Silvange findet ihre Grundlagen in einer Schulpartnerschaft. Die Realschule Kirn hat seit Jahren einen intensiven Schüleraustausch mit der Schule in der lotringischen Stadt.

Mit einem fröhlichen Ausklang im Feuerwehrhaus endete der erste Besuch von 43 Bürgerinnen und Bürgern in Kirn. Die beiden Bürgermeister Fritz Wagner und Erwin Brum sahen in ihren Abschlusserklärungen die Jumelage im Aufwind.

Kontakt

Stadtverwaltung Kirn
Kirchstraße 3
55606 Kirn

Tel.: 06752 / 135 - 0
Fax: 06752 / 135 - 250

E-Mail

Öffnungszeiten

Mo - Mi08.00 - 12.30 und
14.00 - 16.00 Uhr
Do08.00 - 12.30 und
14.00 - 18.00 Uhr
Fr08.00 - 12.30 Uhr

An-/Abreise

Die Stadt Kirn ist über die Bundesstraße 41 an das Autobahnnetz angebunden.  mehr