Kunst und Kultur

Seit 40 Jahren haben Malerei und Grafik wie in keiner anderen Stadt an der Nahe einen festen Platz im Terminkalender der Stadt Kirn. So ist Kirn der Kunst schon lange zur Heimat geworden.

Initiator und Motor in der Kunstszene zugleich war und ist Karlheinz Brust. Er gab vor über vier Jahrzehnten den entscheidenden Schub. Der Kirner Maler und Grafiker, der sich auch international viele Verdienste um den Kulturaustausch erworben hat, stellt sein Lebenswerk den Bürgern zur Verfügung. Seitens der Stadt wurde deshalb eine Stiftung errichtet. Zweck der Karlheinz-Brust-Stiftung ist es, die Werke des Künstlers der Nachwelt zu erhalten und zu sichern, sowie sie der Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich zu machen.

2009 wurde eine weitere Stiftung eingerichtet. Die Nachkommen von Franz und Ute Eichenauer, Bad Kreuznach, übergaben der Stadt Kirn und der gemeinsamen Stiftung rund 2.400 Gemälde, Grafiken und Zeichnungen ihrer Eltern.

Neben diesen Gemäldestiftungen stehen aber auch andere kulturelle Ereignisse im Fokus. Konzerte, Theater- und Kabarettaufführungen sind vielfältig im Jahresprogramm der Volkshochschule vertreten, und die Musikschule unterrichtet bis zu 1.000 Schüler aller Jahrgangsstufen. Eine enge Kooperation mit den benachbarten Verbandsgemeinden macht diese positive Entwicklung möglich.

Aufmerksam machen wir auch auf die Künstlerin Heidi Stöhr, die seit mehreren Jahren in Kirn wohnt. Nähere Informationen über die Arbeiten von Frau Stöhr finden Sie hier.

 

Kontakt

Stadtverwaltung Kirn
Kirchstraße 3
55606 Kirn

Tel.: 06752 / 135 - 0
Fax: 06752 / 135 - 250

E-Mail

Öffnungszeiten

Mo - Mi08.00 - 12.30 und
14.00 - 16.00 Uhr
Do08.00 - 12.30 und
14.00 - 18.00 Uhr
Fr08.00 - 12.30 Uhr

An-/Abreise

Die Stadt Kirn ist über die Bundesstraße 41 an das Autobahnnetz angebunden.  mehr