Hochwasservorsorge

Sind Sie gut gerüstet?

Als Anwohner der Nahe und des Hahnenbaches sollten Sie regelmäßig prüfen, ob Sie im Hochwasserfall ausreichend vorbereitet sind. Sofern Sie keine Hochwassererfahrung haben, sollten Sie dennoch klären, ob

Sie betroffen sein können. Das lässt sich leicht feststellen anhand der vom Land Rheinland-Pfalz veröffentlichten Gefahrenkarten, die Sie im Internet finden (www.hochwassermanagement.rlp.de). Die Karten zeigen, wie weit das Wasser ausufern kann.

Kontrollieren Sie dann Ihre persönliche Notfallausrüstung. Dazu gehören, vor allem wenn Sie damit rechnen müssen, dass Sie Ihr Haus für ein paar Tage nicht verlassen können bzw. evakuiert werden:

  • Stromunabhängige Beleuchtung und Heizung sowie Kochstelle (Funktionsfähigkeit prüfen)
  • Netzunabhängiges Rundfunkgerät (Batterien prüfen, Ersatz bereithalten)
  • Essen und Trinken (Haltbarkeit prüfen)
  • Hausapotheke (Vollständigkeit prüfen)
  • Gummistiefel oder Wathosen
  • Sandsäcke, Dammbalken, Tauchpumpe

Wichtig ist auch, sich bei Hochwasser richtig zu verhalten. Sorgen Sie rechtzeitig für eine Unterkunft für kranke und pflegebedürftige Personen. Parken Sie bei anlaufendem Hochwasser Ihren Pkw hochwassersicher.

Räumen Sie den Keller und weitere überschwemmungsgefährdete Räume rechtzeitig und schalten Sie den Strom in diesen Räumen ab. Bauen Sie – wenn erforderlich – den Heizungsbrenner aus, und sichern Sie den Öltank. Entfernen Sie wassergefährdende Stoffe wie Farben, Pflanzenschutzmittel u. ä. aus den gefährdeten Räumen. 

Befolgen Sie die Anweisungen der Feuerwehr; sie verfügt über entsprechende Erfahrungen bei Schadensfällen. Bleiben Sie ruhig und besonnen.

zurück...

Kontakt:

Martin Zerfaß
Telefon: 06752-135-144
Email: martin.zerfass@kirner-land.de