Corona-Soforthilfen: Antragsverfahren

Corona-Soforthilfen: Antragsverfahren

Seit Montag, 30.03.2020, können Soforthilfen des Bundes für kleine Unternehmen beantragt werden, die durch die Corona-Pandemie in Liquiditätsschwierigkeiten geraten sind.

Das Zuschussprogramm richtet sich an kleine Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige Freier Berufe in Rheinland-Pfalz mit bis zu 10 Mitarbeitern (Vollzeitäquivalente).

Die Antragstellung für rheinland-pfälzische Unternehmen erfolgt ausschließlich bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). Die Anträge sind inzwischen auf der Homepage der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz zu finden. 


Bitte beachten Sie, dass Anträge nur vollständig und mit dem Originalantrag gestellt werden können. Die Anträge müssen eingescannt werden, abfotografierte Anträge werden nach Auskunft der ISB nicht entgegengenommen.


Die ISB hat für Unternehmen eine Information bereitgestellt, die es ermöglicht, sich auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes vorbereiten:

https://isb.rlp.de/fileadmin/user_upload/Foerderprogramme/Corona/Vorab-Informationen_zum_Antragsverfahren.pdf 

Wegen der aktuellen Überlastung der Server der ISB stellen wir die Antragsunterlagen für die Corona-Soforthilfe auch hier zur Verfügung.

Darüber hinaus können die Kleinstunternehmen Sofortdarlehen des Landes beantragen.

Unternehmen mit 11 bis 30 Beschäftigten können ein Sofortdarlehen des Landes bis zu 30.000 Euro beantragen zuzüglich eines Landes-Zuschusses über 30 Prozent der Darlehenssumme.

Die Darlehen werden über die jeweilige Hausbank beantragt.

Sie benötigen Hilfe bei der Antragstellung, verfügen über keinen Drucker oder keinen Scanner? Gerne können Sie sich bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kreuznach melden. Die Mitarbeiter helfen Ihnen auch dabei, die Anträge auszudrucken oder einzuscannen. Vereinbaren Sie einfach einen

Termin bei: 


Thomas Braßel, Tel. 0671/803-1660 oder thomas.brassel(at)kreis-badkreuznach.de 

Jürgen Klotz, Tel. 0671/803-1014 oder juergen.klotz(at)kreis-badkreuznach.de 

Andreas Steeg, Tel. 0671/803-1680 oder andreas.steeg(at)kreis-badkreuznach.de 

Kontakt

Ortsgemeinde Stadt Kirn
Bürgermeister Frank Ensminger
Kirchstraße 3
55606 Kirn

Tel.: 06752 / 135 - 290
Fax: 06752 / 135 - 250
E-Mail

Bürozeiten des Bürgermeisters:
montags-donnerstags:  ab 14:00 Uhr
dienstags und freitags: 09:00-12:00 Uhr

Zuständige Verwaltung:

Verbandsgemeindeverwaltung Kirner Land
Bahnhofstraße 31
55606 Kirn

Tel.: 06752-135-0
Fax: 06752-135-256
Email-Kontakt: verwaltung(at)kirner-land.de 

An-/Abreise

Die Stadt Kirn ist über die Bundesstraße 41 an das Autobahnnetz angebunden.  mehr