Kunstausstellung "Wie es uns gefällt"

Kunstausstellung "Wie es uns gefällt"

Als am Sonntag Bürgermeister Martin Kilian die 101. Kunstausstellung im Gesellschaftshaus eröffnete, konnte er die zahlreichen Besucher zu einer Premiere begrüßen. Zum ersten Mal präsentierten Kursteilnehmer der Volkshochschule Kirn, die ihren Sitz im gleichen Gebäude hat, ihr Können.

Insgesamt 91 Werke von 12 Teilnehmerinnen der Zeichen- und Aquarellkurse der VHS Kirn werden noch bis einschließlich 10. April 2019 im großen Saal des Gesellschaftshauses der Öffentlichkeit gezeigt. Folgende Personen stellen aus:

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Renate Dietz 
  • Uta Ernst 
  • Ilse Frenzius
  • Claudia Frey
  • Andrea Glocke
  • Iris Groß
  • Katrin Himmelreich 
  • Hatice Arslan Karaca 
  • Barbara Kirsch
  • Gudrun Klein
  • Laura Schmid 
  • Rebekka Zielinski

Bürgermeister Martin Kilian erinnerte in seiner Begrüßungsrede daran, dass vor vielen Jahren Karlheinz Brust die Malkurse bei der VHS ins Leben gerufen habe. Seit einigen Jahren führe der Künstler Helmut Schmid diese Arbeit erfolgreich weiter. Er freue sich, dass im Rahmen dieser Ausstellung ein „Segment“ der breiten Bildungsarbeit der Kirner Volkshochschule sichtbar werde. Er forderte die Besucher auf, sich von den Werken inspirieren zu lassen und vielleicht wecke das Betrachten der Bilder auch das Interesse, ebenfalls an einem Malkurs teilzunehmen.

VHS-Leiterin Lena Lorenz berichtete in ihrem Grußwort vom erworbenen Qualitäts-Testat und erläuterte die Notwendigkeit, gelungene Bildungsarbeit nachzuweisen. Wie dies in der Praxis aussieht, sehe man in der jetzigen Kunstausstellung von 12 äußerst talentierten, motivierten und mutigen Frauen aus den VHS-Malkursen. Für die VHS sei die Kunst und Kultur ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildungsarbeit, was sich an der exzellenten Arbeit der Theaterwerkstatt, der Fotokunst und der Kreativkurse zeige.

Die Laudatio hielt Helmut Schmid. Als Dozent der Zeichen- und Aquarellkurse stellte er die Teilnehmerinnen mit ihren bevorzugten Maltechniken vor. Die Frauen verbinde die pure Freude am Gestalten, das Stehvermögen, die Bewältigung der Techniken, Perspektiven und Proportionen und eine Sehschulung, denn man solle zeichnen und malen, was man sehe, und nicht das, was man wisse.

Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von Jochen Lorenz (Trompete), Leiter der Musikschule Kirn-Meisenheim-Bad Sobernheim.

Die Ausstellung ist noch bis 10. April 2019 täglich montags bis freitags von 15 Uhr bis 17.30 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 17.30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 06752/135111 zu sehen.

Die Ausstellungsbroschüre mit allen Objekten finden Sie hier...

Kontakt

Stadtverwaltung Kirn
Kirchstraße 3
55606 Kirn

Tel.: 06752 / 135 - 0
Fax: 06752 / 135 - 250

E-Mail

Öffnungszeiten

Mo - Mi08.00 - 12.30 und
14.00 - 16.00 Uhr
Do08.00 - 12.30 und
14.00 - 18.00 Uhr
Fr08.00 - 12.30 Uhr

An-/Abreise

Die Stadt Kirn ist über die Bundesstraße 41 an das Autobahnnetz angebunden.  mehr